Startseite Co-Abhängigkeit
Co-Abhängigkeit

Co-Abhängigkeit

 

Die heimliche Unterstützung der Sucht

Co-Abhängigkeit kommt in vielen Facetten und Abstufungen vor. Es ist schwer, ein allgemein zutreffendes Gesamtbild zu erstellen.

Kriterien der Co-Abhängigkeit:
- Selbstaufgabe
- Angst vor Verlassenwerden
- Angst vor Gewalt
- Identifizierung mit dem Süchtigen, daraus wird der eigene Selbstwert bezogen
- Unterdrückung von Emotionen, besonders von negativen
- emotionale Beeinträchtigung, auch mit dramatischen Ausbrüchen
- Depression
- erhöhte Wachsamkeit und Stresssymptomatik (Kontrolle)
- zwanghaftes Verhalten (Zwänge, zwanghafte Rituale)
- körperliche Schäden (Konzentrations-, Schlaf-, Sprachstörungen, Hypermotorik, agressives Verhalten)
- psychosomatische Schäden
- eigene Suchterkrankung (Alkohol- u.Medikamentenmissbrauch)
- vermeiden und beschützen
- Übernahme von Verantwortung
- retten und sich nützlich machen

Es gibt verschiedene Ausprägungen der Co-Abhängigkeit.